ActivityPub

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo von ActivityPub

ActivityPub ist ein 2018[1] veröffentlichtes, offenes, dezentrales Protokoll für soziale Netzwerke, das vom W3C verwaltet wird. Es bietet ein Client-zu-Server-API zum Erstellen, Hochladen und Löschen von Inhalten sowie ein Server-zu-Server-API für eine dezentrale Kommunikation.[2]

Projektstatus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ActivityPub ist ein Standard für das Fediverse. Früher hieß das Protokoll „ActivityPump“, aber der aktuelle Name bot sich laut diversen Meinungen an, um den dezentralen Aspekt des Protokolls zu betonen. Es hat einige Ähnlichkeit mit Vorgängerprotokollen wie OStatus. Im Januar 2018 gab das W3C den ActivityPub-Standard frei und empfiehlt ihn seither für dezentrales Teilen von Inhalten.[3]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ActivityPub-Benutzer werden als actors bezeichnet. Jeder Actor besitzt eine Inbox und eine Outbox. Jeder Actor hat außerdem eine sogenannte ActivityPub-Beschreibung. Diese enthält unter anderem Informationen wie den Nutzernamen, den vollen Namen und den Link zur In- und Outbox. Möchte ein Benutzer etwas an die Außenwelt senden, so postet dieser einen Text, der im Activity Streams 2.0-Format kodiert ist, in seine Outbox. Die Außenwelt kann nun seine Outbox abrufen und den Inhalt lesen. Schreibt ihm jemand eine Nachricht, wird diese in seiner Inbox abgelegt.

Wie der Name schon vermuten lässt kann man mit ActivityPub seine sozialen Aktivitäten veröffentlichen in Form von Blog- oder Forenbeiträgen, Beiträgen in sozialen Netzwerken oder Mikroblogging-Diensten, aber z. B. auch als geographischer Standort oder Reiseziel. ActivityPub dient hierbei als Spezifikation für die Interaktion zwischen Client-und-Server (Social API) und Server-zu-Server (Federation Protocol). Dabei bedient sich der Standard einigen vom Activity Streams Vokabular definierten Aktivitäten, wie Create, Delete, Follow und Undo, sowie Konzepten wie Aktor, Objekt, Sammlung und Link.

Der Activity Streams 2.0 Standard nutzt selbst ein JSON basiertes Format namens JSON-LD für die Serialisierung.[4]

Mit dezentraler Kommunikation ist bei ActivityPub gemeint, dass es möglich wird die Inhalte eines sozialen Netzwerkes, Mikroblogs etc., auch aus anderen Netzwerken heraus abzurufen und an diese senden zu können. Würden z. B. Facebook und Twitter ActivityPub, zumindest die Server-zu-Server Schnittstelle, implementieren, könnte ein Twitter Nutzer ein Tweet schreiben und ein Facebook Nutzer ohne Twitter Konto auf diesen Tweet antworten ohne Facebook verlassen oder sich ein Konto bei Twitter registrieren zu müssen.

Bekannte Implementierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Server-zu-Server-Implementierungen (ugs. Instanzen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Activitypub: Neuer Standard für dezentrale Netzwerke. In: Linux-Magazin. 25. Januar 2018, abgerufen am 6. Mai 2020 (deutsch).
  2. heise online: Social Web-Protokoll: ActivityPub wird offizieller W3C-Standard. Abgerufen am 6. Mai 2020.
  3. ActivityPub. Abgerufen am 3. April 2020.
  4. Activity Streams 2.0. Abgerufen am 18. Mai 2021.
  5. Victory for libre networks: ActivityPub is now a W3C recommended standard — Free Software Foundation — working together for free software. Abgerufen am 6. Mai 2020.
  6. Matthias Pfefferle: ActivityPub. Abgerufen am 6. Mai 2020 (amerikanisches Englisch).
  7. Activitypub: Neuer Standard für dezentrale Netzwerke. Abgerufen am 25. November 2020.
  8. ActivityPub API outline. In: Lemmy Documentation. Abgerufen am 25. November 2020 (englisch).
  9. Pixelfed Readme. Abgerufen am 13. Januar 2021 (englisch).
  10. What is Pleroma. Abgerufen am 13. Januar 2021 (englisch).